Sie befinden sich hier:
23-04-2018 / Top-News
Baumpflanzaktion im Kirchheimer Bergwald
In der Region verwurzelt
Unter Anleitung von Carla Hohberger, stellvertretende Forstrevierleiterin, führte unser Büro eine Baumpflanzaktion im Kirchheimer Bergwald durch. Der Grund: das immer deutlicher werdende Eschentriebsterben und das Bestreben unseres Unternehmens, etwas zu dem Erhalt der regionalen Wälder beizutragen.
Baumpflanzaktion im Kirchheimer Bergwald

In der Region verwurzelt

Unter Anleitung von Carla Hohberger, stellvertretende Forstrevierleiterin, führte unser Büro eine Baumpflanzaktion im Kirchheimer Bergwald durch. Der Grund: das immer deutlicher werdende Eschentriebsterben und das Bestreben unseres Unternehmens, etwas zu dem Erhalt der regionalen Wälder beizutragen.

Der Zeitpunkt für die Aktion könnte passender nicht sein. Jedes Jahr am 25.April wird der internationale Tag des Baumes gefeiert. In diesem Zusammenhang werden deutschlandweit Baumpflanzungen durchgeführt. So soll der Öffentlichkeit die Bedeutung des Waldes wieder ins Bewusstsein gerufen werden. Carla Hohberger erklärt: „Dass das Pflanzen von Bäumen unserer Umwelt hilft, ist weithin bekannt. Das Schöne an einer Pflanzaktion ist, dass sich Menschen mit dem Wald beschäftigen, mit ihrer Arbeit den Forst unterstützen und dabei der Umwelt etwas Gutes tun.“

Bei strahlendem Sonnenschein pflanzten die MitspielerInnen unseres Büros eigenhändig einen Teil der rund 700 Setzlinge im heimischen Bergwald. Auf dem circa 0,4 ha großen Waldstück werden zukünftig Winterlinden und Traubeneichen in die Höhe wachsen und schon bald einen wichtigen Beitrag im Ökosystem Wald leisten können.

Matthias Bankwitz erklärt: „Durch eine rasche Wiederaufforstung der vom Eschentriebsterben betroffenen Flächen wird der Grundstein für klimastabile und naturnahe Wälder der Zukunft gelegt. Unser Unternehmen unterstützt das Forstrevier Kirchheim gerne bei dieser Arbeit.“

In unserem Generalplanungs- und Architekturbüro ist das Engagement für die Umwelt fest im Unternehmensleitbild verankert. Bereits zum vierten Mal organisierten wir eine Baumpflanzaktion und setzen damit ein Zeichen für Nachhaltigkeit. „Unser Bestreben ist es, der Nachwelt so wenig Spuren wie möglich zu hinterlassen“, erläutert Matthias Bankwitz. Die Pflanzaktion habe für das Unternehmen aber auch einen symbolischen Wert. „Sie steht für unsere Verwurzelung in der Region. Das Engagement gegen den Klimawandel beginnt für uns vor der eigenen Haustüre“, so Bankwitz.